Bundesfinale Berlin

Liebe Grüße von den BüWi Fußballmädels der WK III!!!

Wir (Anneke, Elly, Emma, Friederike, Josefine, Larissa, Lena, Marleen, Nina, Zanfa) sind gestern nach Berlin gereist und haben unser Quartier in der Nähe des Alexanderplatzes bezogen. Danach ging es in die Stadt und am Abend bereiteten wir uns mit dem Spiel „Werwolf“ auf den Wettkampf vor.

Montag, 18.09.2017

6:20 Aufstehen

6:45 Frühstück

07:30 Auf ins Poststadion

9:00 1. Spiel gegen Frankfurt – sehr starkes Spiel gegen die Sieger des letzten Jahres! Leider trotzdem 0:2 verloren, aber egal – es geht weiter.

10:30 Anpfiff Spiel gegen Neubrandenburg (Heimatstadt von Frau Schmidt in MeckPom)

10:45 Yeah! Wir führen 4:0!!😉

11:10 Sieg!! 4:1

12:00 Spiel gegen Magdeburg – ein relativ gleichwertiger Gegner

12:10 Nina verletzt sich auf dem rutschigen Boden und wird mit dem Krankenwagen abgeholt. Wir halten das 0:0 bis zur Halbzeit doch dann sind wir psychisch angeschlagen und nichts klappt mehr. Wir verlieren 0:2. Schade!

Wir sind gezeichnet und körperlich ganz schön kaputt. Jetzt müssen wir den Kopf frei bekommen, damit wir morgen wieder angreifen können. 🙄

Advertisements

JtfO: Regionalfinale Schwimmen (WK IV)

Am Donnerstag, den 27.04.17, sprangen zwei Mannschaften in der Sportschwimmhalle in Pirna für unsere Schule ins kühle Nass. Die WK IV männlich und weiblich kämpften an diesem Tag um die Qualifikation für das Landesfinale. Dafür mussten sie 4 Staffeln (6x25m Freistil, 6x25m Beinschlag, 4x25m Brust, 6x25m Koordination) und ein 10 Minuten Ausdauerschwimmen absolvieren.

Bei den Mädels galt es sich gegen das Herdergymnasium Pirna, Schillergymnasium Pirna, Gymnasium Südwest und die Internationale Schule durchsetzen. Die Sportlerinnen schlugen sich tapfer, kämpften um jede Hundertstel und konnten sich so in jeder Disziplin auf den ersten oder zweiten Platz einordnen. Dieser starke Kampfgeist sollte am Ende belohnt werden: Anni, Emilia, Josephine, Lisa, Saskia, Clara, Pia und Larissa erreichten in der Gesamtwertung den verdienten 1.Platz.

IMG_4925

So sehen glückliche Siegerinnen aus. Glückwunsch!

 

Bei den Jungen hingegen ging es etwas eindeutiger zu. Oskar, Henning, Liam, Finn, Juri, Jan, Artur und Emil gingen ebenfalls gegen die Mannschaften des Herdergymnasium Pirna, Schillergymnasium Pirna, Gymnasium Südwest und der Internationale Schule an den Start. Der Hauptfavorit, das Städtische Gymnasium Riesa, hatte kurzfristig abgesagt. Die Jungen setzten sich in allen fünf Disziplinen souverän gegen ihre Konkurrenten durch und belegten immer Platz 1. Zum Schluss standen sie so mit knapp 100 Ergebnispunkten Vorsprung ganz oben auf dem Siegertreppchen.

IMG_4926

Gratulation zur Goldmedaille.

 

Beide Mannschaften vertreten das Gymnasium Bürgerwiese somit am 12.06.17 in der Kamenzer Schwimmhalle beim Landesfinale.

 

 

JtfO: Landesfinale WK IV, Volleyball

Am Donnerstag, den 06.04.17, ging es für Anton, Arthur, Lucas und Paul schon vor dem offiziellen Unterrichtsbeginn in die Muldentalhalle nach Grimma. Sie vertraten unsere Schule bei Jugend trainiert für Olympia in der Wettkampfklasse IV beim Volleyball.

Das erste Spiel mussten die vier Jungs gegen die Sophienschule Colditz bestreiten. Obwohl sie dem Gegner spielerisch überlegen waren, wurde es aufgrund eigener leichter Fehler ein knappes Spiel.  Am Ende des jeweiligen Satzes bewies das Team jedoch stets Nerven und konnte so einen 2:0 Sieg einfahren. (25:23, 25:21)

Als nächstes musste die Mannschaft gegen das Gymnasium Markneukirchen aufs Feld. Viele eigene Fehler und zunehmende Unsicherheit charakterisierten das eigene Spiel. Markneukirchen hingegen spielte stabil, machte kaum Eigenfehler und zeigte eine gute Spielübersicht. So musste man sich am Ende mit 19:25 und 18:25 geschlagen geben.

Als Zweiter der Vorrunde traf das Team bereits im Halbfinale auf den Favorit des Turniers, das Sportgymnasium Dresden. Die Jungen ließen sich jedoch nicht einschüchtern. Sie kämpften um jeden Ball und nahmen dem starken Gegner im zweiten Satz sogar 19 Punkte ab. So konnte man trotz einer 0:2 Niederlage mit gehoben Haupt das Spielfeld verlassen und gut gelaunt in das „kleine Finale“ starten.

Beim Spiel um Platz 3 musste sich die Mannschaft gegen die Oberschule „Clara Zetkin“ Freiberg beweisen. Die beiden Teams schenkten sich nichts und so kam es im Tie-Break beim Stand von 13:13 zum spannenden Showdown mit dem glücklicheren Ende für Anton, Arthur, Luca und Paul. (27:25, 19:25, 19:17)

Glückwunsch also an unsere Drittplatzierten!

IMG_4804

Weiterhin wurde das Gymnasium Bürgerwiese als „Erfolgreichste Schule 2017“ bei Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Volleyball ausgezeichnet.

In diesem Sinne: Glückwunsch an alle Volleyballerinnen und Volleyballer, die unsere Schule so super vertreten haben.

Landesfinale Schwimmen

Am Donnerstag, den 09.03.2017, vertraten gleich zwei Mannschaften unsere Schule beim Landesfinale in der Universitätsschwimmhalle in Leipzig. Die WK II weiblich sowie die WK III männlich hatten sich zuvor im Regionalfinale am 07.02.2017 in der Prohliser Schwimmhalle erfolgreich durchgesetzt.

Beim Schwimmwettkampf handelt es sich um eine Mannschaftswertung, bei dem die Zeiten der zwei bzw. drei besten Schwimmer in den einzelnen Disziplinen summiert werden. Ziel ist es als Team die schnellste Gesamtzeit zu erreichen. Geschwommen werden die 50m Rücken, 50m Freistil, 50m Brust und 4x50m Freistilstaffel bei den Damen der WK II und die Jungen der WK III schwimmen zusätzlich noch die 4x50m Bruststaffel.

Bei den Damen gingen vier Schulen an den Start. Bereits nach den ersten Wettkämpfen zeichnete sich jedoch ein Kopf an Kopf Rennen mit dem Gymnasium Burgstädt ab. Beide Mannschaften waren in den Einzeldisziplinen stets unter den vordersten Plätzen vertreten. Entschieden wurde das spannende Duell dann über die 4x50m Freistilstaffel zugunsten des Gymnasiums „Bürgerwiese“, da sich Janina, Gerlind, Luka und Emily in einer Zeit von 2:00,89 durchsetzten.

IMG_4703

Glückwunsch also zu GOLD für Emily, Janina, Gerlind, Sarah, Luka und Michelle.

 

Die Jungen hingegen nahmen ab dem ersten Wettkampf die Führungsposition ein. Nachdem sie sich im Regionalfinale knapp gegen das Städtische Gymnasium Riesa behaupten konnten, erzielten Jacob, Gabriel, Jan, Joshua, Oskar und Mick in Leipzig in allen Disziplinen die schnellsten Zeiten. Somit sicherten auch sie sich den 1. PLATZ.

IMG_4707

So sehen Sieger aus. Glückwunsch!

Regionalfinale Volleyball WK III Jungen

Am Donnerstag, den 02.02.16, kämpften die Jungs der WK III in der Turnhalle der Geschwister-Scholl-Grund- und Oberschule in Freital um den Einzug ins Landesfinale. Mit Yannek, Henry, Arne, Tateus, Vincent, Franz und Etienn startete die Mannschaft gut besetzt ins Turnier.

Im ersten Spiel musste die Mannschaft sich gleich gegen den schwersten Gegner des Tages, das „Glückauf“‑Gymnasium Dippoldiswalde, behaupten. Der erste Satz verlief spannend. Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts, so dass es bis zum 23:23 ein offenes Spiel war. Am Schluss führten jedoch leider zwei eigene Fehler zum Sieg der Dippser Mannschaft. Etwas enttäuscht über den Satzverlust startete das Team eher holprig in den zweiten Satz. Viele Eigenfehler brachten den Gegner deutlich in Führung. Erst zur Mitte des zweiten Satzes fand die Mannschaft wieder zu ihrer eigentlichen Spielform und begannen um jeden Ball zu kämpfen. Dadurch konnte der Rückstand zwar deutlich verkürzt werden, jedoch mussten sich die Jungen am Ende leider trotzdem mit 20:25 geschlagen geben.

In neuer Startaufstellung stand man im zweiten Spiel dem Werner-von-Siemens-Gymnasium Großenhain gegenüber. Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten fand die Mannschaft gut zueinander und errang mit 25:18 und 25:15 einen sicheren Sieg. Im abschließenden dritten Spiel gegen die Oberschule Triebischtal-Meißen zeigten die Jungen dann erneut ein sehr kontrolliertes Spiel mit viel Übersicht, welches sie sicher mit 25:10 und 25:14 für sich gewinnen konnten.

Zum Ende des Tages musste man sich somit nur dem „Glückauf“-Gymnasium Dippoldiswalde geschlagen gegeben und verließ das Regionalfinale als zweiter Platz.

Herzlichen Glückwunsch zur Silbermedaille!

img_4473

Regionalfinale Volleyball WK IV Jungen

Heute fand für unsere kleinsten Volleyballer das Regionalfinale in Freital statt. Dabei trat die Mannschaft ersatzgeschwächt an, so dass von Anfang an fest stand, dass wir alle Spiele ohne Auswechselspieler durchziehen mussten.

Im ersten Spiel gegen das „Glückauf-Gymnasium“ Dippoldiswalde hatten die Jungs große Probleme ins Spiel zu kommen und sehr schnell auch den ersten Satz verloren. Trotz Steigerung und Gewinn des zweiten Satzes, konnten wir im Tiebreak dann nicht den Sack zumachen und verloren das Spiel vor allem wegen vieler individueller Fehler. Damit war klar, nur zwei sichere 2:0 Siege in den verbleibenden Spielen, würden die Chance aufs Landesfinale wahren.

Im zweiten Spiel standen uns die Schüler aus Sebnitz gegenüber. Hier konnten wir beweisen, dass wir mit Übersicht und Kampfgeist ein gutes Spiel machen können. Nach einem ungefährdeten 2:0 Sieg, galt die Hoffnung nun einer Überraschung im letzten Spiel gegen die noch ungeschlagene Mannschaft aus Riesa zu erreichen. Dabei waren unsere Gegner körperlich total überlegen, doch sollte sich sehr schnell zeigen, dass dies eher zu unsrem Vorteil wurde. Die Jungs hatten sich nun endgültig als Mannschaft gefunden und kämpften grandios. Was sie nicht mit Durchschlagskraft erreichen konnten, wurde mit viele Übersicht und Kampfgeist kompensiert. Im Vergleich zu den ersten Spielen, konnte auch die Fehlerzahl erheblich minimiert werden. Erstaunlich schnell konnten wir mit 5 Punkten in Führung gehen, die bis zum Ende des Satzes kontinuierlich ausgebaut wurde. Und auch im zweiten Satz wurde von Anbeginn an hoch konzentriert agiert, so dass eine kleine Schwächephase zur Mitte des Satzes mühelos überstanden wurde. Schließlich war der Jubel groß, als mit 25:18 auch dieser Satz an unsere Jungs ging.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Mannschaft und für das Landesfinale viel Erfolg mit einer dann sicher verstärkten Mannschaft.

20170203_131122
Unsere glücklichen Sieger! Von links nach rechts: Paul, Arthur und Lucas

20. Sächsischer Schulcup Klettern

Liebe Schulgemeinschaft,

wie jedes Jahr am 1. Freitag im Dezember waren wir auch diesmal für die BüWi beim „20. Sächsischen Schulcup Klettern“ in Leipzig mit dabei. Und wie jedes Jahr war die Stimmung klasse und die Konkurrenz sehr groß. Erstmalig waren  a l l e  zu kletternden Touren sehr schwer…

Mit der Maximalpunktzahl 500 (Von den 49 Mannschaften haben das insgesamt nur 2 geschafft!) holten sich Gold und den Pokal:  Anna Bellair, Leon Blumenbach, Laila Walter, Marc Haufe und Helen Harig in der WK II.

img_0611
Anna und die WK II mit dem Siegerpokal.

Auch unsere anderen Mannschaften haben den Sprung auf´s Treppchen geschafft. Silber schafften die WK III mit großem Vorsprung auf Platz 3: Nathalie Lange, Jonas Nickisch, Lisa Blumenbach, Enrico Bardoux und Anna Kisters.

img_0616
Urkunden und Medaillen für die den 2. Platz der WK III.

Bronze erkämpften sich Hans Hatwig, Felix Kosanke, Carl Nickisch und Anna-Lena Franz in der WK I sowie unsere Jüngsten der WK IV: Jaron Hartmann, Hanna Richter, Philipp von Bülzingslöwen, Maria Vierthaler und Tabea Mecklenburg.

img_0619
Unsere „Nesthäkchen“ bei der Siegerehrung!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH allen Teilnehmern!

Wir konnten nur deshalb wie geplant in allen 4 Wettkampfklassen starten, weil Hans, Felix, Marc, Lisa, Helen und Anna K. bereit waren, schon jeweils eine WK höher und damit schwerer zu klettern. Dafür vielen Dank!

Im Namen der Sportfachschaft

Constanze Weber und Julia Maul