Bei schwierigen Verhältnissen, also wahrhaftem Fritz-Walter-Wetter mit strömendem Regen, waren unsere Jungen am Frühen Morgen das erste Mal gegen die Linden-Grundschule Berlin gefordert. Im Technikwettbewerb konnte man beim Dribbeln und Passen zunächst in Führung gehen, musste jedoch den Vorsprung beim Torschuss wieder abgeben, sodass die Partie mit einem Spielstand von 1:1 begann.Man merkte der Mannschaft an, dass sie noch nicht eingespielt war, so begannen die Jungen anfangs sehr nervös und leisteten sich individuelle Fehler. Doch Jonas Nickisch konnte die Mannschaft mit starken Paraden auf Kurs halten. Ingesamt war das Spiel auf durchweichtem, tiefem Rasen gegen die Berliner zunehmend ausgeglichen, sodass ein unhaltbarer „Sonntagsschuss“ in den oberen Winkel der Berliner her musste, um die Partie zu unseren Ungunsten (1:2) zu entscheiden.

Im zweiten Spiel kurz nach dem Mittag gegen die Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg, einer Eliteschule des Fußballs und damit auch Gruppenfavorit, zeigte die Mannschaft ihre bisher beste Leistung. Bereits kurz nach Spielbeginn konnte man den 1:0 Rückstand aus dem Technikwettbewerb wettmachen und Eduard Hofmann glich zum 1:1 aus. Die Jungen machten weiter Druck, konnten aber die Führung nicht erzielen – zusätzlich musste Eduard Hofmann wegen einer leichten Knöchelverletzung pausieren. Mit zunehmender Spieldauer konnten die Nürnberger dann doch ihre taktische und körperliche Überlegenheit ausspielen und gewannen am Ende mit 3:1.

Mit kaum Pause mussten die Jungen kurz nach dem kräftezehrenden Nürnberg-Spiel gegen den dritten Gruppengegner antreten, die Elsa-Brändström-Realschule Essen, welche frisch ausgeruht aus der Mittagspause kam. In einem sehr körperbetonten Spiel, in welchem die Jungen noch einmal große Moral, Leidenschaft und Kampfgeist an den Tag legten, lief man lange dem Rückstand aus dem Technikwettbewerb hinterher, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Am Ende reichten die Kräfte dann doch nicht mehr für zwei Spiele hintereinander und der Ausfall von Eduard Hofmann musste auch noch kompensiert werden, sodass auch diese Partie am Ende leider mit 3:0 verloren ging.

Nun gilt es auszuruhen und frische Kräfte für den zweiten Wettkampftag zu sammeln, um vielleicht doch noch den ein oder anderen Sieg zu holen. Trotz aller Niederlagen hat sich die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt hängen lassen, alle haben maximalen Einsatz gezeigt und versucht ihr Bestes zu geben, was auch eine tolle Leistung ist. Hier noch ein paar Bilder des ersten Wettkampftages

Advertisements

2 Kommentare zu „Vorrunde der Jungen (erster Wettkampftag)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s